Razzia erfolgreich

Gruppe von Anabolika-Händlern aufgeflogen

+

Kassel/Frankfurt - Neun Männer aus Hessen zwischen 17 und 40 Jahren stehen unter Verdacht, mit Anabolika gehandelt zu haben. Der Zoll beschlagnahmte bei einer Razzia unter anderem 1500 Ampullen und 570 Tabletten.

Zollfahnder haben bei der Durchsuchung von zwölf Wohn- und Geschäftsräumen in Nordhessen große Mengen an Anabolika beschlagnahmt. Wie die Polizei heute mitteilte, fanden die Beamten bei der Aktion am Dienstag in Kassel, Vellmar, Baunatal und vier weiteren Städten unter anderem 1500 Ampullen, 570 Tabletten und 50 Gramm Amphetamin.

Neun Beschuldigte zwischen 17 und 40 Jahren stehen demnach unter Verdacht, mit den Präparaten gehandelt zu haben. Hauptbeschuldigter ist ein 21-Jähriger aus Vellmar (Kreis Kassel). Er war bereits im Sommer wegen einer Lieferung gefälschter Viagra-Tabletten aus China ins Visier der Fahnder geraten.

Die größten Doping-Skandale der Sportgeschichte

Die größten Doping-Skandale der Sportgeschichte

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare