Nach Streit im Bus

Mann verletzt drei Mädchen mit Pfefferspray

Reinheim - Zwei Männer streiten sich, einer zückt plötzlich Pfefferspray und verletzt damit auch drei unbeteiligte Mädchen. Die Polizei ermittelt.

Bei einem Streit zwischen zwei Männern wurden gestern Nachmittag neben einem 33-jährigen Mann auch drei unbeteiligte Mädchen im Alter von elf, zwölf und 13 Jahren durch Pfefferspray verletzt. Nach ersten Ermittlungen soll es in dem Bus der Linie K 55 zwischen dem 33-Jährigen und einem bislang unbekannten Täter zu einem Streit gekommen sein. Er spitzte sich zu und endete beim Aussteigen aus dem Bus am Bahnübergang in einer kleinen Rangelei. Dabei soll der Unbekannte zu Boden gefallen sein.

Vermutlich um sich zu wehren, zückte der Mann ein Pfefferspray. Damit verletzte er aber nicht nur sein Gegenüber sondern auch drei Mädchen, die den Bus an der gleichen Haltestelle verlassen hatten. Sie wurden mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 33-Jährige wurde an Ort und Stelle behandelt. Beamt der Polizeistation Ober-Ramstadt haben die Ermittlungen zu dem bislang unbekannten Täter aufgenommen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion