Mofafahrer ins Gesicht geschossen

Frankfurt (dr/dpa) - Ein Senior ist gestern Nachmittag auf seinem Mofa von meheren Jugendlichen angegriffen worden. Der Mann wurde während der Fahrt von Plastikkugel aus einer Softairpistole im Gesicht getroffen.

Mit einer Softairpistole sollen Jugendliche gestern gegen 17.30 Uhr einem 66-jährigen Mofafahrer in Frankfurt ins Gesicht geschossen haben. Der Mann sei leicht verletzt worden, berichtete die Polizei. Während der Fahrt verspürte der Senior plötzlich einen stechenden Schmerz und hielt an. 

Am Tatort im Stadtteil Heddernheim fanden die Beamten mehrere Plastikkugeln aus einer Softairpistole. Der 66-Jährige war mit seinem Mofa auf einem Fahrradweg neben dem Erich-Ollenhauer-Weg an einer Gruppe Jugendlicher vorbeigefahren, als er vermutlich von einer Kugel getroffen wurde. Die Jugendlichen, die zwischen 12 und 16 Jahre alt sein sollen, hätten sich in Richtung Niederurseler Landstraße aus dem Staub gemacht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Polizei

Kommentare