Überfall

Antiquitätenhändler vor Haustür niedergeschlagen

Frankfurt - Zwei Täter haben gestern Abend gegen 18.30 Uhr einen 71-jährigen Antiquitätenhändler auf dem Luisenplatz ausgeraubt. Mit einem Trolley in der Hand war der 71-Jährige gerade von einer Messe zurückgekehrt.

Unmittelbar vor seinem Hauseingang schlugen ihn zwei Männer nieder. Die zwei Unbekannten griffen nach dem Koffer des Opfers und rannten mit diesem davon. In dem Koffer befanden sich laut des 71-Jährigen wertvolle Uhren und Schmuck im Gesamtwert von über 20.000 Euro.

Das Opfer erlitt durch den Sturz Platzwunden an den Knien und an der Nase. Die flüchtigen Räuber wurden von einem Wirt einer nahegelegen Pizzeria gesehen. Dieser konnte die Männer wie folgt beschreiben: Beide waren etwa 30 Jahre alt und von stämmiger Statur. Einer der Beiden hatte einen „plattfüßigen" Gang. Ein Täter trug ein helles Oberteil, der andere war dunkel gekleidet.

Die zehn Hauptstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

kat

Quelle: op-online.de

Kommentare