Attac will Klage gegen Durchsuchung einreichen

Frankfurt - Die globalisierungskritische Organisation Attac will gegen die Durchsuchung ihrer Büroräume in Frankfurt klagen. Eine Sprecherin bestätigte heute einen Bericht der „Frankfurter Rundschau“.

Diese zitierte den Attac-Anwalt Michael Günther mit den Worten: „Es ist sehr zweifelhaft, ob das rechtmäßig war.“ Die Münchner Staatsanwaltschaft hatte die Attac-Räume am Donnerstag durchsucht.

Anlass war der Vorwurf, der Vorstand des Attac-Trägervereins habe mit der Veröffentlichung eines Gutachtens zur BayernLB auf der Attac-Homepage das Urheberrecht verletzt. Dabei ging es um missglückte Spekulationen der Landesbank mit ABS-Papieren in den USA.´

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare