Au-Pair mit Messer niedergestochen

Frankfurt- Niedergestochen und lebensgefährlich verletzt wurde ein 19-jähriges Au-Pair im Frankfurter Stadttteil Bockenheim. Der zehnjährige Sohn der Gastfamilie hat die Polin aufgefunden, als er von der Schule nach Hause kam.  

Ein 19-jähriges Au-Pair-Mädchen aus Polen ist am gestrigen Donnerstag in einem Einfamilienhaus in Frankfurt niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden.

Die Hintergründe sind noch ungeklärt. Die junge Frau hat mehrere Stiche in den Oberkörper erlitten, sagte ein Polizeisprecher.

Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Zeugen für den Vorfall gibt es nicht.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare