Mit Schreckschusswaffe auf Fußgänger geschossen

Frankfurt (akr) - Durch Schüsse aus einem fahrenden Auto ist gestern Nachmittag ein 29 Jahre alter Frankfurter leicht verletzt worden. Die Täter beschossen den Mann aus der geöffneten Seitenscheibe des Wagens.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war der Beschossene gegen 16 Uhr zu Fuß im Bereich des Kornmarktes unterwegs. Am dortigen Fußgängerüberweg wurde er dann durch die geöffnete Seitenscheibe mit einer Schreckschusswaffe beschossen. Danach soll das mit zwei Personen besetzte Fahrzeug davongefahren sein.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnte der Halter des Wagens, ein 26-jähriger Frankfurter, ermittelt werden. Bei der Durchsuchung seiner im Riedberg gelegenen Wohnung fanden die Beamten dann auch zwei Schusswaffen mit Magazin und Munition und stellten sie sicher. Ob aus diesen Waffen geschossen wurde und aus welchem Grund bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare