Wiederholungstäter in Kassel

Autodieb und Einbrecher halten Polizei auf Trab

Kassel - Ein Autodieb, der einen Tag nach der Entlassung aus dem Gefängnis wieder ein Fahrzeug klaut, und ein Einbrecher, der gleich zweimal innerhalb von vier Stunden festgenommen wird - notorische Wiederholungstäter beschäftigen an Heiligabend die Polizei in Kassel.

Einen Tag nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis ist ein verurteilter Autodieb in Kassel rückfällig geworden. Wie die Polizei heute mitteilte, stahl der 28-Jährige an Heiligabend betrunken einen Wagen der Oberklasse. Er hatte jedoch nur kurz Freude an dem Flitzer. Da er mit der Bedienung überfordert war, landete er eine Viertelstunde nach der Tat im Graben und wurde festgenommen. Zuvor hatte er die Unachtsamkeit des Autobesitzers ausgenutzt: Der 36-Jährige hatte den Wagen mit Gepäck und Geschenken für einen Urlaub beladen und war zwischen dem offenen Auto und der Wohnung hin- und hergelaufen. Den Schlüssel hatte er im Treppenhaus abgelegt - wo der 28-Jährige zugriff und vor den Augen des Besitzers davonfuhr. Laut Polizei war er bis zum Vortag wegen Fahrzeugdiebstahls in Haft.

Gleich zweimal hintereinander ist am Heiligabend ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Am Nachmittag war der drogenabhängige Mann zunächst in eine Apotheke eingestiegen, wie die Polizei heute mitteilte. Das merkte jedoch der Hausmeister, der mit einem Nachbarn die aufgebrochene Tür blockierte, bis die Polizei den 37-Jährigen festnahm. Nachdem mehrere Medikamente in seinem Rucksack sichergestellt worden waren, kam der Mann auf freien Fuß. Nur vier Stunden später beobachteten Zeugen, wie er in ein Modegeschäft eindrang. Beamte fassten ihn erneut. Der 37-Jährige sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa)

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion