Säugling aus Krankenhaus verschwunden

+
Das neugeborene schwarzhaarige und gesunde Baby war etwa sechs Stunden auf der Welt und trug einen weißen Strampelanzug mit vielen bunten Punkten, als es gegen 12.30 Uhr verschwand.

Frankfurt - Ein wenige Stunden alter Säugling ist am Donnerstagmorgen nach seiner Geburt aus dem Krankenhaus in Frankfurt-Höchst verschwunden.

Eine unbekannte Frau soll sich ersten Ermittlungen zufolge als Klinik-Mitarbeiterin ausgegeben haben und das neugeborene Mädchen unter dem Vorwand, ein Foto von ihm machen zu wollen, aus dem Zimmer der Mutter mitgenommen haben, berichtete die Polizei in Frankfurt.

Weißer Strampelanzug mit vielen Punkten

Das neugeborene schwarzhaarige und gesunde Baby war etwa sechs Stunden auf der Welt und trug einen weißen Strampelanzug mit vielen bunten Punkten, als es gegen 12.30 Uhr verschwand. Die Eltern sind libanesischer Herkunft. Die Polizei sucht unter anderem nach zwei etwa 25 und 30 Jahre alten Frauen, von denen die ältere einen Kinderwagen bei sich hatte.

Zwei Frauen gesucht

Sie soll 1,70 groß sein, ein weißes Kopftuch und ein weißes Oberteil sowie Jeans getragen haben. Die jüngere Frau war etwas kleiner und dicker. Das Zimmer befindet sich in der Entbindungsstation im vierten Stock, das Krankenhaus hat mehrere Ausgänge und ist auf den Stationen nicht videoüberwacht.

Die Klinik hatte die Polizei verständigt. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war. Apotheken und Drogerien wurden verständigt, Anwohner befragt und Durchsagen an die Bevölkerung gemacht. „Wir tun alles menschenmögliche, um das arme Würmchen wieder zu finden“, sagt Polizeisprecher Karlheinz Wagner.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare