Baby vor Haustür abgestellt

Frankfurt - Das Schicksal eines sechs Monate alten Mädchens, das vor einer Haustür abgestellt wurde, beschäftigt Jugendamt und Polizei in Frankfurt.

Unbekannte hatten bereits am Samstagabend an der Haustür einer Frankfurterin geklingelt und das Baby einfach abgestellt, wie die Polizei heute  berichtete.

Inzwischen habe sich herausgestellt, dass die Mutter des Kleinkindes in Rumänien und der Vater in Frankfurt lebt. Weitere Einzelheiten standen zunächst nicht fest. Das „gesunde und ausgesprochen gepflegte Mädchen“ wurde in einer Pflegefamilie untergebracht, wie das Jugendamt berichtete.

In welchem Verhältnis die Frau, bei der das Mädchen abgegeben wurde, zu der rumänischen Großfamilie steht, war zunächst unklar. Sie war mit dem Mädchen zur Polizei gegangen, die es in die Obhut des Jugendamts gab. Da die Unbekannten das Baby keinen Gesundheitsgefahren ausgesetzt hätten, als sie es abstellten, ermittle die Polizei nicht wegen Kindesaussetzung. „Zum derzeitigen Zeitpunkt liegt keine Straftat vor.“

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare