Polizeieinsatz

Mann bei Messerattacke schwer verletzt: Angreifer wählt selbst den Notruf

Razzia gegen Clankriminalität in Wuppertal
+
Ein Polizist hält ein sichergestelltes Messer in der Hand. In Bad Hersfeld wurde ein Mann bei einer Attacke mit einem Messer schwer verletzt. (Symbolbild)

In Bad Hersfeld (Nordhessen) wird ein Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Er erleidet Schnittverletzungen und muss ins Krankenhaus.

  • Ein 31-Jähriger wurde bei einer Auseinandersetzung in Bad Hersfeld (Nordhessen) schwer verletzt
  • Das Opfer aus Kassel ist mit schweren Schnittverletzungen ins Krankenhaus gekommen
  • Der Tatverdächtiger hatte den Mann mit einem Messer attackiert - er wurde von der Polizei festgenommen

Bad Hersfeld - Schwere Schnittverletzungen am Kopf und im Oberkörperbereich hat am Samstag (28.03.2020) ein 31 Jahre alter Mann, der in Kassel lebt, erlitten. Er war gegen 18 Uhr auf der Hohen Luft, einem Stadtteil von Bad Hersfeld im Kreis Hersfeld Rotenburg, in eine Auseinandersetzung geraten.

Der Mann wurde von einem 28-Jährigen mit einem Messer attackiert. Die Tat ereignete sich in der Straße Am Helfersgrund der knapp 30.000 Einwohner Stadt in Nordhessen. 

Bad Hersfeld: Mann bei Messer-Attacke schwer verletzt - Angreifer wählt Notruf

Der Verletzte wird derzeit noch im Klinikum Bad Hersfeld stationär behandelt. Nach Angaben der Polizei schwebt er jedoch nicht in Lebensgefahr. 

Der Angreifer hatte nach der Tat über Notruf selbst die Rettungskräfte alarmiert. Er ließ sich zudem widerstandslos von der Polizei festnehmen.

Bad Hersfeld: Angriff mit Messer - Tatverdächtiger in JVA eingeliefert

Das Tatmesser wurde von den Beamten sichergestellt. Der Tatverdächtige mit Wohnsitz in Bad Hersfeld wurde noch am Samstag (28.03.2020) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda dem Haftrichter beim Amtsgericht Bad Hersfeld vorgeführt. 

Nach Erlass des Haftbefehls wurde der 28-Jährige anschließend in die JVA Kassel eingeliefert.

Von Mario Reymond

Bei einer anderen Attacke wird der Angreifer am Bahnhof in Bad Hersfeld von der Polizei im Bahnhof geschnappt. Er war in einem ICE von Erfurt nach Fulda auf eine Zugbegleiterin losgegangen.*

Einer 68-Jährigen aus Bad Hersfeld ist im Stiftsbezirk, in der Mitte der Stadt, die Handtasche geraubt worden. Als ihr Mann kurz unpässlich war, entriss eine dunkel gekleidete Person der Frau ihre geschulterte Handtasche. Die Polizei suchte nach Zeugen.*

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion