Direktverbindung zwischen Frankfurt und Marseille

+
Zug

Frankfurt - Von Deutschland per TGV ans Mittelmeer - seit gestern ist das täglich möglich. Die erste direkte TGV-Verbindung zwischen Frankfurt und Marseille ist eine neue Etappe in der deutsch-französischen Kooperation zwischen der französischen Staatsbahn SNCF und der Deutsche Bahn.

Die Verbindung mit dem neuen französischen Doppelstockzug TGV Euroduplex wurde nach Betreiberangaben gestern aufgenommen. Nach Angaben der Deutschen Bahn werden täglich eine Hin- und Rückfahrt angeboten. Über die neue Schnellfahrstrecke „Rhein-Rhône“ verkürzen sich die Reisezeiten zwischen Südwestdeutschland und Südfrankreich um bis zu 90 Minuten. Der Zug soll Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 320 Stundenkilometern erreichen.

„Profitieren werden nicht nur das Rhein-Main-Gebiet und Marseille, sondern auch die Regionen zwischen Oberrhein und Südfrankreich, die nun noch enger in das europäische Fernverkehrsnetz eingebunden werden“, betonte Bahnchef Rüdiger Grube den Angaben zufolge bei der Eröffnungsfahrt. Die Direktverbindung zwischen Frankfurt und Marseille führt über Mannheim, Karlsruhe, Baden-Baden, Straßburg, Mülhausen, Lyon, Avignon und Aix-en-Provence.

Quelle: op-online.de

Kommentare