Massive Ausfälle im Rhein-Main-Gebiet

Bahn-Streik in der Region: Alle wichtigen Infos für Reisende!

Frankfurt - Seit heute Morgen bestreiken die Lokführer auch den Personenverkehr. Im Rhein-Main-Gebiet kommt es daher zu massiven Ausfällen. Alle wichtigen Infos zu Ersatzfahrplänen, aktuellen Entwicklungen und Servicenummern.

Der heutige Mittwoch hat wegen des erneuten Lokführerstreiks für Bahnreisende in Hessen mit einem Ersatzfahrplan begonnen. Der Betrieb sei stabil angelaufen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Morgen in Frankfurt. Der Ersatzplan sehe ganz ähnlich aus wie beim Ausstand der Gewerkschaft GDL vor zwei Wochen. „Im Fernverkehr fährt etwa ein Drittel der Züge“, berichtete die Sprecherin. Bei der ICE-Verbindung von Dortmund nach München über Frankfurt habe die Bahn zusätzliche Stopps in Limburg und Montabaur eingerichtet.

Im Rhein-Main-Gebiet müssen sich Pendler erneut auf massive Ausfälle einstellen. Die S-Bahn-Linien 7 und 9 entfallen ganz, die S1, S3 bis S6 sowie die S8 verkehren nur noch im Ein-Stundentakt. Die S2 von Dietzenbach nach Niedernhausen verkehrt von 5 bis 20 Uhr nur zwischen Dietzenbach und Offenbach-Ost. In Offenbach-Ost besteht Anschluss zur S1 und S8. Im Abendverkehr ab 20 Uhr verkehrt die S2 auf der gesamten Strecke. Keine Einschränkungen durch den Streik gibt es bei Straßen- und U-Bahnen sowie Bussen. Der Streik im Personenverkehr hatte am frühen Morgen um 2 Uhr begonnen. Wann der Streik enden wird, hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer diesmal offen gelassen. Bereits gestern Nachmittag hatten die Lokführer der Güterzüge die Arbeit niedergelegt.

Wichtige Informationen für alle Bahn-Reisenden:

  • Alle Ersatzfahrpläne zum Streik finden die Fahrgäste der Bahn ab sofort auf www.bahn.de/aktuell.
  • Tagesaktuelle Reiseverbindungen – auch Umsteigeverbindungen und zusätzliche Halte während des Streiks – können jeweils am Vortag ab 14 Uhr über die Live-Auskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/liveauskunft abgefragt werden.
  • Wie bei den vergangenen Streik-Phasen ist die kostenlose DB-Servicenummer 08000/996633 geschaltet.
  • Die DB bittet alle Bahnreisenden, sich vor Reiseantritt aktuell über ihre Verbindung zu informieren.

Neben der Gewerkschaft der Lokführer treten auch die Kita-Mitarbeiter und die Post-Beamten in Streik. In unserem Live-Ticker halten wir Sie mit allen Streik-Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare