Bankautomaten mit Klebestreifen manipuliert

Frankfurt - Mit Klebestreifen haben Unbekannte in Frankfurt Geldautomaten manipuliert.

Seit Oktober gingen deshalb 13 Anzeigen bei der Polizei ein, wie diese am Mittwoch berichtete. Der jüngste Fall ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch. Bankkunden wollten jeweils an Automaten Geld abheben, was auch zu funktionieren schien.

Allerdings spuckten die Geräte trotz deutlichen „Ratterns“ keine Scheine aus. Wie die Polizei feststellte, hatten die Täter den Ausgabeschacht mit einer nicht weiter auffallenden Aluminiumleiste verschlossen, die von innen mit doppelseitigen Klebeband versehen war. Dort blieben die Scheine kleben - und die Täter konnten sie später abholen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare