Täter weiterhin auf der Flucht

Banküberfall in Schweizer Straße: Belohnung für Hinweise

+
Mit diesem Bild einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach dem Bankräuber (rechts).

Frankfurt - Ein Banküberfall in der Schweizer Straße in Frankfurt hat am Mittwoch für Aufregung gesorgt. Nun hat die Polizei eine Belohnung für Hinweise ausgelobt.

Am Mittwoch gegen 11 Uhr wurde laut Angaben der Polizei eine Filiale der Volksbank in der Schweizer Straße überfallen. Der Täter erbeutete mehrere tausend Euro. Der Bankräuber trat mit einem schwarz-weiß, karierten Schal an den Kassenschalter, bedrohte einen davor stehenden Kunden mit einer Schusswaffe und zwang den Bankangestellten zur Herausgabe des Geldes. Nachdem die Ermittler der Polizei die Bilder der in der Bank angebrachten Überwachungskamera ausgewertet hat, suchte sie auch öffentlich mit einem Foto nach dem Täter. Gefunden wurde er bislang noch nicht. Aus diesem Grund haben die Ermittler eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Aufklärung der Tat führen. 

Der Mann ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er trug beim Überfall eine schwarze Winterjacke, einen schwarz-weiß karierten Schal, eine schwarze Hose sowie eine dunkle Mütze. Mit seiner Beute flüchtete der Mann in Richtung Walter-Kolb-Straße. Auf seiner Flucht platzten die im Geld befindliche Farbpakete, so dass die Beute und der Täter rot eingefärbt wurden. Außerdem stieg ein rötlicher Rauch auf. Eventuell haben Passanten den Unbekannten mit roten Farbanhaftungen an der Bekleidung oder mit dem roten Rauch hinter sich herziehend gesehen. Die Polizei bittet daher unter 069/755-53111 um Hinweise.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion