Bauarbeiten am zentralen S-Bahntunnel

S2-Gäste: Umsteigen in Offenbach

+

Frankfurt - Die Bauarbeiten am zentralen S-Bahntunnel unter der Frankfurter Innenstadt zwischen Galluswarte und Ostendstraße, haben in der Nacht zum 13. Januar begonnen und werden bis zum 14. Februar dauern.

Auswirkungen auf die Fahrgäste hat die Verlegung von insgesamt 13.800 Meter neuer Schienenstränge auf eine Distanz von 6900 Metern ausschließlich in der Nacht zwischen 23.30 Uhr und 4 Uhr morgens. und an den Wochenenden ab Freitagabend 22 Uhr bis Montagmorgen 4 Uhr. Allerdings werden auch zu den Zeiten der Bauarbeiten alle Stationen von Zügen angefahren. Verspätungen von bis zu zehn Minuten sind jedoch möglich, weil jeweils in beide Richtungen nur ein Gleis zur Verfügung steht. Tagsüber fahren die Bahnen ohne Einschränkungen.

Zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und der Innenstadt fahren während der Bauzeiten nur die S1, S3 und S8 durch den Tunnel. Bei S2, S4, S5, S6, S7 und S9 kommt es nachts und an den Wochenenden zu erheblichen Einschränkungen. Wichtig: Betroffene Fahrgäste müssen am Hauptbahnhof, am Südbahnhof und im Fall der S2 aus Richtung Dietzenbach am Offenbacher Hauptbahnhof umsteigen. Die S2 fährt nicht zwischen Frankfurt- Hauptbahnhof und Offenbach-Ost wie gewöhnlich, sondern lediglich zwischen Dietzenbach und Offenbach-Hauptbahnhof. Umsteigemöglichkeit: Offenbach-Ost.

Lesen Sie dazu auch:

Großbaustelle S-Bahn-Tunnel: Gleise ausgetauscht

Die Bahn wird nicht mehr Züge einsetzen, da die Durchflussmöglichkeit des Tunnels nicht erhöht werden kann. Was passiert, ist eine Verlängerung der Züge. Während normalerweise Vollzüge mit zwei Wagen zu den fraglichen Zeiten fahren, sind dies während der Schienenverlegung Langzüge. Tagsüber kommt es, falls alles klappt, zu keinen Einschränkungen.

Gleisbaustelle in Frankfurt: Bilder

Gleisbaustelle in Frankfurt

Wer die S-Bahn zu den problematischen Zeiten nachts oder am Wochenende nutzt, sollte die Fahrt planen:

  • Angaben zu den Änderungen sind in einer 40-seitigen Broschüre aufgelistet, die an allen Bahnhöfen entlang der Strecke ausliegt.
  • Weiterhin gibt es Aushänge in den Bahnhöfen.
  • Informationen erhalten Fahrgäste auch unter 0180-699  6633 (20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, im Mobilfunk maximal 60 Cent/Minute).
  • Im Internet schließlich gibt’s Infos unter www.bahn.de/bauarbeiten

mic

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare