3.000 Euro Belohnung für Hinweise zu toter Frau

+
Marianne Faßler

Frankfurt (ale) - Die am Freitagnachmittag tot in ihrer Gartenhütte aufgefundene Frau ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nun hofft die Polizei auf Hinweise...

Zu diesem Ergebnis hat die Obduktion der Frau geführt. Inzwischen ist die Tote zweifelsfrei als die 73-jährige Marianne Faßler identifiziert. Die Frau wurde auf dem Kleingartengelände „Ginnheimer Höhe“ in der Nähe der Frauenlobstraße in ihrer Gartenhütte gefunden. Nach den bisherigen Ermittlungen ist die Tote zum letzten Mal an Fronleichnam (3. Juni) lebend im Kleingartengelände gesehen worden. 

Die Kriminalpolizei hat folgende Fragen:

  • Wer hat Frau Faßler nach dem 3. Juni gesehen?
  • Wer kann nähere Angaben zu ihrer Person und ihren Kontakten machen?
  • Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Verbrechen in Verbindung stehen können?
  • Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069-75553111 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Für Hinweise die zur Aufklärung oder Ergreifung des Täters führen hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt. Die bisherigen Ergebnisse der Obduktion bestätigen die Stichverletzungen im Oberkörper. Zur Frage wann der Tod eingetreten ist sind noch weiterreichende Untersuchungen notwendig.

Quelle: op-online.de

Kommentare