Betonbrocken kracht in Windschutzscheibe

Frankfurt (sef/dpa) - Am Freitagmorgen war ein 40-Jähriger aus Neu-Isenburg mit seinem Fiat Ducato auf der A661 auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Richtung Oberursel unterwegs, als es zu einer Kollision kam.

Kurz vor der Anschlussstelle Heddernheim warfen Unbekannte einen Betonbrocken von einer Brücke, der die Frontscheibe seines Autos zerstörte. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon - das Geschoss durchschlug die Scheibe nicht.

Auf der über die Autobahn führenden Brücke konnten später ähnliche Betonbrocken aufgesammelt werden. Diese lagen auf einem Gehweg. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

Kommentare