Betrunkener mit Waffe in Innenstadt unterwegs

Frankfurt (dr/dpa) - Ein stark alkoholisierter Mann hat gestern Mittag in der Innenstadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann war mit einer Pistole durch die Stadt gelaufen und hatte auf einen Autofahrer gezielt.

Ein betrunkener Mann mit einer Schusswaffe in der Hand hat in Frankfurt mehrere Menschen in Angst und Schrecken versetzt. „Ein Mann läuft die Schillerstraße entlang und hat eine Waffe in der Hand“. So lauteten die Meldungen mehrerer Zeugen, die gestern gegem 12.40 Uhr nahezu zeitgleich die Polizei alarmierten.

Der 33-Jährige sei durch die Innenstadt gelaufen und habe auf der Eschenheimer Anlage auf einen Autofahrer gezielt, berichtete die Polizei heute nach dem Großeinsatz. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Die Waffe entpuppte sich als Schreckschusswaffe, die der Mann kurz zuvor gekauft hatte. Laut Polizei war er offenbar so stolz darauf, dass er den Kauf ausgiebig feierte und die Waffe allen zeigen wollte. Er hatte über drei Promille Alkohol intus. Vermutlich hat er mindestens einmal geschossen, jedoch nicht auf Menschen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung mit einer Schusswaffe, Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare