Gericht wertet keine ernstzunehmende Tötungsabsicht

„Ich steche Dich ab!“: Bewährungsstrafe nach Messerangriff

Frankfurt - Wegen eines Messerangriffs auf ihren ehemaligen Lebensgefährten ist eine 40 Jahre alte Frau am Dienstag in Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Das Landgericht verurteilte sie wegen gefährlicher Körperverletzung, nicht aber wegen versuchten Totschlags. Die Frau hatte den von dem drei Jahre jüngeren Mann angekündigten Auszug aus der gemeinsamen Wohnung zum Anlass genommen, mit einem Messer gegen ihn auszuholen und ihn am Arm zu verletzen. Gleichzeitig schrie sie: „Ich steche Dich ab!“ Das Gericht wertete diese Ankündigung nicht als ernstzunehmende Tötungsabsicht, sondern als Ausdruck ihrer Verzweiflung über die gescheiterte Beziehung. Darüber hinaus seien die zehn Monate, die die Frau seit der Tat in Untersuchungshaft habe zubringen müssen, ein Grund für die Bewährungsstrafe, hieß es im Urteil.

20 kuriose Tier-Urteile

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion