Bewährungsstrafe

Schrotthändler hinterzieht 800.000 Euro Steuern

+

Frankfurt - Vier Jahre lang soll ein 69-Jähriger Schrotthändler kaum oder gar keine Umsatz- und Gewerbesteuer gezahlt haben. Das Landgericht Frankfurt hat ihn jetzt verurteilt.

Wegen Steuerhinterziehung in Höhe von mehr als 800.000 Euro ist ein Schrotthändler aus Frankfurt zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt sah es als erwiesen an, dass der 69-Jährige zwischen 2008 und 2012 entweder zu wenig oder gar keine Umsatz- und Gewerbesteuer gezahlt hatte.

Der Unternehmer hatte vor Gericht ein umfassendes Geständnis abgelegt. Darüber hinaus hatte er 50.000 Euro an den Fiskus zurückgezahlt. Beides wirkte sich strafmildernd aus. Pfändungsversuche durch das Finanzamt blieben ohne Erfolg.

(dpa)

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion