Beziehungsdrama in Frankfurt

Freund tötet 29-Jährige mit Hammer und Rasiermesser

+

Frankfurt - Beziehungsdrama in Frankfurt-Nied: Ein 26-jähriger Mann hat zugegeben seine 29-jährige Lebensgefährtin getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Die 29 Jahre alte Frau aus Frankfurt-Nied, deren Leiche am vergangenen Freitag gefunden wurde, ist nach ersten Ermittlungen von ihrem Freund getötet worden. Der 26 Jahre alte Mann wurde gestern nach mehreren Vernehmungen festgenommen und hat die Tat gestanden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Polizisten hatten die Tote neun Tage nach der Tat in ihrer Wohnung gefunden. Ihre Tochter war bei Verwandten. Der mutmaßliche Täter ist nicht der Vater des Kindes. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 26-Jährigen Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Der Mann hat laut Staatsanwaltschaft gesagt, er habe seine Freundin mit einem Hammer geschlagen, weil sie ihn angreifen wollte. Dabei habe er versehentlich mit dem spitzen Ende zugeschlagen. Als er die schweren Verletzungen der Frau bemerkte, habe er sich entschlossen, sie zu töten. Daher habe er noch einige Male mit dem Hammer auf sie eingeschlagen und sie mehrfach mit einem Rasiermesser in den Hals geschnitten. Die Tatwaffen habe er in verschiedene Mülltonnen geworfen. Der 26-Jährige sollte heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Verwandte oder Freundin der Toten hatte die Polizei gerufen, weil sie von der Frau eine Woche lang nichts gehört hatte.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion