Nach Attacke des Lebensgefährten

Frau stirbt nach Messerstichen

Frankfurt - Eine Frau, die am Wochenende von ihrem Lebensgefährten mit dem Messer angegriffen wurde, ist an den schweren Stichverletzungen gestorben.

Wie die Polizei heute mitteilte, erlag die 34 Jahre alte Frau am gestrigen Nachmittag in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Der Lebensgefährte der Frau hatte die 34-Jährige bei einem Streit am Samstag mit dem Messer attackiert. Anschließend verletzte er sich mit dem Messer selber. Der Mann wird sich nun wegen versuchten Totschlags vor einem Richter verantworten müssen. (nb)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion