Über Jahre Bierfässer abgegriffen 

Frankfurt - Manche schaffen Geld beiseite, andere Bier: Mindestens 6000 Liter soll ein Service-Mitarbeiter der Stadt Frankfurt abgeluxt haben. Dem Mann wird vorgeworfen, bei einer Reihe von Veranstaltungen über Jahre hinweg Bierfässer abgezweigt zu haben.

Einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung bestätigte die Staatsanwaltschaft heute. Danach hatte ein Zeuge den Bier-Diebstahl bei einer Feier im Mai beobachtet. Als daraufhin im Rathaus der Bestand der vergangenen Jahre mit dem tatsächlichen Bier-Verbrauch verglichen wurde, kam heraus, dass innerhalb von zweieinhalb Jahren zwischen 6000 und 7000 Liter verschwunden waren.

„Wir haben gleich nach Bekanntwerden des Vorfalls Anzeige erstattet und dem Mann gekündigt“, sagte Personalamts-Sprecher Wulfila Walter. Zu Details wollte er sich aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht äußern.

dpa/lhe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare