FH bietet bald digitalen Campus

Frankfurt - Praxisnahes Lernen ermöglicht durch die erfolgreiche Verzahnung von Forschung und Lehre. Flexibilität und Selbstständigkeit - für Lehrende und Lernende. Innovation und Qualität als Zielsetzung. Von Laura Sturm

All das in neuen Räumen, die sofort zu einem sozialen und produktiven Miteinander einladen. Ein Traum? Nein - denn wenn es nach dem neuen Präsidium der Fachhochschule Frankfurt geht, soll all das bald Realität sein.

Seit dem 1. Januar wirkt an der Fachhochschule Frankfurt ein neu gewähltes Präsidium. Kira Kastell löst Eva-Maria Ulmer nach dreijähriger Amtszeit als Vizepräsidentin für Studium und Lehre ab. Ulmer hatte sich vor allem für Chancengleichheit und einen offenen Zugang zur Hochschulbildung, auch für Studieninteressierte, die nicht über klassische Bildungsbiografien verfügen, eingesetzt. „Ihre Arbeit wird noch über Jahre hinweg positiv nachwirken“, lobte der Präsident der Fachhochschule, Detlev Buchholz, Ulmers Engagement und die gemeinsame Zusammenarbeit.

Vernetzung von Lehre und Forschung

An diese positive Zusammenarbeit wollen Kastell und Buchholz nun anknüpfen. Unterstützt werden sie dabei von dem neuen Vizepräsidenten für wissenschaftliche Infrastruktur, Forschung und IT, Ulrich Schrader. Inhaltliche Schwerpunkte will man vor allem auf die Vernetzung von Lehre und Forschung den Ausbau der Wissensvermittlung durch duale und weiterbildende Studiengänge sowie Fernlern-Angebote setzen.

Eine wichtige Schnittstelle zwischen Lehre und Forschung soll in Zukunft ein „Digitaler Campus“ darstellen. Lehre, Forschung und Verwaltung sollen zu einer digitalen Service-Plattform vernetzt werden. „Die Freischaltung der ersten Phase steht kurz bevor“, kündigt Schrader an.

Die Fachhochschule ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Derzeit studieren rund 10.500 Menschen an der FH. Deshalb müssen auch mehrere Gebäude erneuert werden. Laut Präsidium belaufen sich die Kosten dafür auf rund 80 Millionen Euro. Es bedürfe der finanziellen Unterstützung des Landes.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare