Biogas - Streit dringt bis zum Bundestag

Petersberg - Eine Bürgerinitiative (BI) im osthessischen Petersberg wehrt sich vehement gegen die Pläne zum Bau einer Biogasanlage. Dazu hat sie nun eine Beschwerde beim zuständigen Ausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht.

Im Ortsteil Melzdorf - rund 30 Häuser, 120 Einwohner - soll die Anlage in unmittelbarer Nähe, etwa 120 Meter, zur Wohnbebauung errichtet werden, beklagt BI-Sprecher Andreas Sippel. Die Gegner der Biogasanlage befürchten unter anderem Lärm, Gestank und eine Wertminderung ihrer Grundstücke und Immobilien im Dorf.

Die Bürgerinitiative will ihre Beschwerde auch bei der Kommunalaufsicht und auf Landesebene anbringen. Sie wirft der Kommune vor, die 220-Kilowatt-Anlage mit aller Macht durchbringen zu wollen. Die Anwohner kritisieren, dass ein Verkehrskonzept fehle. Die Straße zur geplanten Anlage sei nicht breit genug, es fehle an Ausweichbuchten für entgegenkommende Fahrzeuge. Fußgänger und Fahrradfahrer würden nicht ausreichend geschützt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare