Hunderte Teilnehmer erwartet

Blockupy plant EZB-Protestaktion

+

Frankfurt - Das kapitalismuskritische Blockupy-Bündnis berät an diesem Wochenende in Frankfurt über Protestaktionen zur Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank (EZB) im nächsten Jahr.

Das Bündnis erwartet nach eigenen Angaben mehrere Hundert Teilnehmer aus ganz Europa. Geplant sind Seminare und Workshops, unter anderem zum Thema Finanzmacht. Außerdem wollen die Aktivisten auf der bis Sonntag dauernden Konferenz weitere Aktionen für 2014 planen.

Im Vorfeld der Konferenz ging die zuletzt wegen ihres brutalen Vorgehens gegen Blockupy-Demonstranten heftig kritisierte Frankfurter Polizei auf die Aktivisten zu. Sie werde „alle Anstrengungen unternehmen, friedliche Protestaktionen zu ermöglichen und zu schützen“, hieß es in einer heute veröffentlichten Mitteilung. Über eine E-Mail-Adresse boten die Beamten einen „transparenten Dialog“ an. Bislang habe sich unter der seit Donnerstag freigeschalteten Adresse niemand gemeldet, sagte ein Polizeisprecher.

Blockupy: Eingekesselte Demonstranten, Gewalt, Verletzte

Blockupy: Eingekesselte Demonstranten, Gewalt, Verletzte

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare