Gartenschau eröffnet

Blütenpracht bei Sonne und Regen

+

Gießen - Tulpen und Sträucher bei Regen und Sonne: Tausende Blumenfans sind bei durchwachsenem Frühlingswetter zur Eröffnung von Hessens fünfter Landesgartenschau nach Gießen gekommen.

„Eine Landesgartenschau ist eine riesige Chance für die Stadt und Region, die sie ausrichtet“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Samstag bei der verregneten Eröffnungsfeier.

Die Besucher können sich unter anderem blühende Tulpen, Schaugärten und Pflanzenausstellungen ansehen. Bouffier, alteingesessener Gießener, nahm bei der Eröffnung mit Vertretern der mittelhessischen Universitätsstadt Gießkannen in die Hand und goss die noch fehlenden Liter Wasser in eine 163 Liter fassende Säule. Die Menge steht für die 163 Tage, an denen die Gartenschau geöffnet ist. Wasser gab es auch von oben - zwischendurch zeigte sich aber auch mal die Sonne. Bis zum 5. Oktober stehen insgesamt mehr als 2000 Veranstaltungen auf dem Programm, darunter Konzerte, Kunst, Comedy, aber auch Sport, gemeinsame Aktionen der Kirchen oder Angebote für Kinder.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare