Opfer war schwanger

Keine heiße Spur nach Bluttat

+

Wiesbaden - Die Polizei sucht weiterhin einen kaltblütigen Möder. Dieser tötete eine junge Frau, die stark blutend in einem Wohnhaus gefunden wurde. Wenig später starb sie im Krankenhaus.

Nach dem Mord an einer schwangeren jungen Frau in Wiesbaden fehlt der Polizei noch eine heiße Spur. „Wir ermitteln da in alle Richtungen, haben aber noch keinen dringend Tatverdächtigen oder ein Motiv für die Bluttat“, sagte ein Polizeisprecher heute.

Lesen Sie dazu auch:

Junge Frau bewusstlos und blutend aufgefunden

Die 22-Jährige war am Dienstagabend bewusstlos und aus mehreren Wunden stark blutend in einem Wohnhaus gefunden worden. Wenig später starb sie im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Der Täter soll seinem Opfer auf dem Nachhauseweg aufgelauert haben.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare