Auf frischer Tat ertappt

Blutverschmierter Einbrecher flieht vor 81-Jähriger

+

Frankfurt - Die Polizei ist auf der Suche nach einem jungen Einbrecher, der in Frankfurt auf frischer Tat ertappt wurde. Er flüchtete blutend.

Ein blutverschmierter Einbrecher ist am Dienstagmittag, gegen 11.55 Uhr, aus einem Einfamilienhaus an der Loreleistraße in Höchst/Unterliederbach geflohen, nachdem er dort von der Eigentümerin überrascht wurde. Zuvor hatte der Einbrecher eine Scheibe der Terrassentür eingeschlagen, um in das Haus einzudringen. Während er nach Diebesgut suchte, ertappte ihn die 81-jährige Eigentümerin. Laut Polizei floh der Mann Hals über Kopf durch die beschädigte Terrassentür. Dabei zog er sich Schnittverletzungen am Kopf und den Händen zu. Zeugen beobachteten den Einbrecher blutverschmiert bei seiner Flucht. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei entkam der Täter.

Der Einbrecher soll etwa 16 bis 18 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Statur, ist hellhäutig und hat kurze schwarze Haare. Er hatte einen Turnbeutel dabei und trug dunkle Kleidung. Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 069/755-11700 oder an den Kriminaldauerdienst unter 069/7555-3111. (dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion