Mann wollte mit Bombendrohungen Trauung verhindern

Kassel - Bombendrohung aus Liebeskummer: Ein Mann hat versucht, die Trauung seiner Ex-Freundin zu verhindern. Dazu rief der 50-Jährige zweimal im Rathaus Kassel an und drohte mit einer Bombe.

Mit einer Bombendrohung gegen das Kasseler Rathaus soll ein Mann versucht haben, die Trauung seiner Ex-Freundin zu verhindern. Vergeblich - als das Gebäude von der Polizei evakuiert wurde, verließen seine frühere Lebensgefährtin und ihr Mann das Standesamt bereits als frisch verheiratetes Paar. Nun gestand der 50-Jährige, vor zehn Tagen gleich zweimal im Rathaus angerufen und mit der Bombe gedroht zu haben.

Mehr zum Thema:

Bombendrohung im Rathaus

Sprengstoffexperten hatten daraufhin den weitläufigen Komplex mit Hunden durchsucht. Die Tiere hatten aber nicht angeschlagen. Die beiden Anrufe dürften den Mann nach Angaben der Polizei von Freitag mächtig Geld kosten: Es wird geprüft, ob er für die Evakuierung des Rathauses aufkommen muss, in dem sich rund 350 Menschen aufhielten.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare