Polizisten sagen im Bombenleger-Prozess aus

+
Im Prozess gegen den sogenannten Bombenleger von Viernheim haben heute Polizeibeamte vor dem Landgericht Darmstadt ausgesagt.

Darmstadt - Im Prozess gegen den so genannten Bombenleger von Viernheim haben heute Polizeibeamte vor dem Landgericht Darmstadt ausgesagt.

Sie schilderten, wie sie versuchten, mit dem 45- Jährigen Kontakt aufzunehmen, der sich in seiner Wohnung verschanzt hatte. „Hätten wir die Tür geöffnet, wären wir gen Himmel gefahren“, sagte ein Polizist. Der Angeklagte hatte die Tür zu seinem Haus mit Sprengfallen gesichert und sich darin fast 48 Stunden verschanzt. Er gab zu, im August 2009 in Viernheim sowie im benachbarten Weinheim Sprengsätze gegen zwei Privathäuser geworfen zu haben. Das Motiv des Handwerkers sollen nicht ganz bezahlte Rechnungen gewesen sein.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare