Verdächtiger festgenommen

Feuerwehr löscht zwölf Brände im Wald

+

Mannheim - Eine Serie von Bränden hat am Freitag die Feuerwehr in einem Waldstück bei Mannheim beschäftigt. Zwölf Feuer wurden gelöscht. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Gleich zwölf Brände hat die Feuerwehr heute in einem Waldstück bei Mannheim löschen müssen. Die Feuer seien vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen, teilte die Polizei mit. In der Nähe der Brandstellen wurde am Nachmittag ein Verdächtiger vorläufig festgenommen. Um die Feuer zu löschen, mussten die Einsatzkräfte mit Handfeuerlöschern zu Fuß durch den Käfertaler Wald an der Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Hessen marschieren. Die Brände hatten ein Ausmaß von 20 bis 100 Quadratmeter. Am Abend wurde das Gebiet mit einem Polizeihubschrauber abgeflogen, um weitere Brandstellen auszuschließen. Durch die langanhaltende Trockenheit und Hitze sei die Waldbrandgefahr derzeit sehr hoch, sagte ein Polizeisprecher. Ein Funke reiche schon aus, um ein Feuer entstehen zu lassen. Feuer im Wald, beispielsweise zum Grillen, sei daher gefährlich.

Waldbrand bedroht Küstenstädte in Chile

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion