Tödliches Feuer in Allendorf

Zwei Kinder sterben bei Wohnungsbrand

+
Rettungsarbeiten nach dem Brand in Allendorf.

Allendorf - Schrecklicher Jahresauftakt in Hessen: Nach einem Wohnungsbrand im Kreis Gießen sterben zwei Kinder. Die Ursache ist zunächst unklar.

Trauer im Landkreis Gießen: Nach einem Wohnungsbrand in Allendorf sind zwei kleine Jungen gestorben. Die Kinder im Alter von drei und fünf Jahren waren am Freitagabend zunächst schwer verletzt mit ihrer 64-jährigen Großmutter in Kliniken gebracht worden und starben dort später. Die genaue Todesursache sei noch unklar, sie stehe aber wohl in Zusammenhang mit dem Brand, sagte ein Polizeisprecher in Gießen. Die Großmutter schwebte am Morgen nicht mehr in Lebensgefahr.

Weitere Einzelheiten zu dem Unglück finden Sie hier.

Auch mehrere Feuerwehrleute wurden nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus wegen Rauchvergiftungen behandelt. Wie das Feuer in der Wohnung der Großmutter entstand, war auch heute Morgen noch unklar. "Die Beamten des zuständigen Kommissariats werden heute und morgen den Brandort auswerten", sagte der Sprecher. "Vor Montag gibt es wohl keine Aussage zur Brandentstehung." Andere Kinder waren nach den Erkenntnissen der Beamten zur Zeit des Feuers nicht in der Wohnung. Bei einem Brand in Frankfurt wurden heute Morgen mehrere Menschen verletzt, die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Kleinkinder sterben bei Feuer in Wohnung

Kleinkinder sterben bei Feuer in Wohnung

(dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare