Polizei ermittelt gegen 62-Jährigen

Versuchter Mord in Alsfeld? Motiv unklar

+
Feuerwehrleute versuchen in Alsfeld, den Wohnhausbrand zu löschen.

Alsfeld - Ein 62-jähriger Mann steht unter dem Verdacht, sein Wohnhaus angezündet zu haben. Außerdem soll er mit zwei Gasflaschen in seinem Auto gegen ein Geschäft gerast sein. Das Motiv des Mannes ist unklar.

Nach einem Feuer und einer brandgefährlichen Unfallfahrt in Alsfeld ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des zweifachen versuchten Mordes. Gegen den 62-jährigen Verdächtigen sei Haftbefehl erlassen worden, berichtete die Gießener Oberstaatsanwältin Ute Sehlbach-Schellenberg heute. Die Ermittler gehen zudem von schwerer Brandstiftung aus, wobei es in einem Fall beim Versuch geblieben sein soll. Zum Motiv des Mannes machte die Sprecherin zunächst keine Angaben. "Wir stehen noch am Anfang der Ermittlungen."

Demnach soll der 62-Jährige gestern Benzin in seinem Wohnhaus ausgeschüttet und es angezündet haben. Eine 91-jährige Bewohnerin wurde leicht verletzt, ebenso ein 57 Jahre alter Nachbar. Der 62-Jährige fuhr nach den bisherigen Erkenntnissen dann mit einer Gasflasche auf dem Beifahrersitz gegen ein Geschäft auf dem Marktplatz. Er soll zuvor Benzin auf dem Sitz vergossen und angezündet haben. Nur durch Glück habe das Auto die Wand nicht durchbrochen. In der Filiale sollen zwei Personen gewesen sein. Der Mann kam verletzt in eine Klinik.

Die Feuerspur von Hollywoods Serienbrandstifter

Die Feuerspur von Hollywoods Serienbrandstifter

Sein Haus wurde bei dem Feuer stark beschädigt und gilt als einsturzgefährdet. Wie ein Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) berichtete, müssen alle Etagen abgestützt werden.

(dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion