Bad Hersfeld (Osthessen)

Brand in Einfamilienhaus: Polizei korrigiert entstandenen Schaden deutlich - Ursache unklar

Brand in Einfamilienhaus in Bad Hersfeld: Einfamilienhaus im Stadtteil Hohe Luft nach Feuer nicht betretbar.
+
Brand in Einfamilienhaus in Bad Hersfeld: Einfamilienhaus im Stadtteil Hohe Luft nach Feuer nicht betretbar.

Brand in Bad Hersfeld (Osthessen): Ein Einfamilienhaus im Stadtteil Hohe Luft stand am Montagabend in Flammen. Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz. Das Haus ist nicht begehbar.

  • In Bad Hersfeld (Osthessen) kam es am Montagabend zu einem Brand 
  • Ein Einfamilienhaus im Stadtteil Hohe Luft stand in Flammen
  • Das Gebäude ist nach dem Brand nicht betretbar

Update vom Dienstag, 31.03.2020, 09.51 Uhr: Nach dem Brand vom Montagabend in Bad Hersfeld im Stadtteil Hohe Luft ging die Polizei nach eigenen Angaben fälschlicherweise zunächst von einem Schaden in Höhe von rund 200.000 Euro aus.

Wie das Polizeipräsidium Osthessen am Dienstagmorgen mitteilte, belaufe sich der Schaden des Brands in Bad Hersfeld nach ersten Schätzungen nun auf etwa 20.000 Euro. Im Laufe des Tages führt die Kriminalpolizei weitere Ermittlungen zur Brandursache durch, da diese noch nicht bekannt sei.

Brand in Bad Hersfeld (Osthessen): Zimmer brennt völlig aus

Update vom Montag, 30.03.2020, 22.12 Uhr:  Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Stadtteilen fanden die Einsatzkräfte einen Zimmerbrand im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses vor. Durch massiven Löschangriff von innen und über die Drehleiter unter Atemschutz gelang es der Feuerwehr, das Feuer schnell zu löschen. Das Zimmer brannte jedoch völlig aus.

Die vier Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Feuers im Haus befanden, konnten eigenständig das Haus noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte verlassen. Ein Bewohner, der sich beim Ausbruch des Feuers in dem Brandzimmer befand, erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste nach Angaben von TV-news Hessen von einer Rettungswagenbesatzung noch an der Einsatzstelle behandelt werden.

Das THW wurde von der Feuerwehr zur Einsatzstelle bestellt, um die zerplatzten Fenster aufgrund der in der Nacht zu erwartenden Minustemperaturen zu verschließen. Die Bewohner des Hauses, das nach dem Brand vorübergehend für unbewohnbar erklärt wurde, konnten bei Nachbarn unterkommen.

Brand in Bad Hersfeld (Osthessen): Einfamilienhaus in Stadtteil Hohe Luft in Flammen

Erstmeldung vom Montag, 30.03.2020, 21.19 Uhr: Am Montagabend gegen 20 Uhr wurden die Polizei und Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in Bad Hersfeld (Osthessen) gerufen. Die Feuerwehr löschte das Feuer, das in dem Haus im Stadtteil Hohe Luft entstand.

Brand in Bad Hersfeld (Osthessen): Haus nach Feuer nicht begehbar

Das Haus im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft ist nach dem Brand nicht begehbar, teilte das Polizeipräsidium Osthessen am Abend mit. Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Brand in dem Einfamilienhaus in Bad Hersfeld ein Schaden von etwa 200.000 Euro. Zur Brandursache könne bislang noch keine Aussage getroffen werden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde bei dem Brand niemand verletzt. Die Brandstelle im Stadtteil Hohe Luft in Bad Hersfeld wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache werde die Kriminalpolizei aufnehmen, sobald das Gebäude betretbar ist.

Brand in Wohnhaus in Bad Hersfeld (Osthessen): Brandursache noch immer unklar

Erst vor kurzem kam es in Bad Hersfeld (Osthessen) zu einem schweren Brand in einem Wohnhaus am Tageberg. Auch mehr als eine Woche später ist die Brandursache nach dem Wohnhausbrand weiter unklar, teilte die Poliizei auf Nachfrage mit. Noch während der Löscharbeiten hatten die Brandermittler der Kriminalpolizei die Arbeit an der Brandstelle in Bad Hersfeld (Osthessen) aufgenommen, aber offenbar ohne konkretes Ergebnis. Nun wurden laut Pressestelle zusätzlich externe Ermittler hinzugezogen.

Brand in Wohnhaus im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen): Feuerwehr dreimal im Einsatz

Auch in Felsberg-Neuenbrunslar im Schwalm-Eder-Kreis bei Kassel (Nordhessen) stand zuletzt ein Einfamilienhaus in Flammen. Ein 72-jähriger Zeitungsausträger, der die HNA in dem Bereich austrägt, hatte den Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Er klingelte auch an dem Fachwerkhaus, doch es meldete sich niemand.

Von Alicia Kreth und Yuliya Krannich (TV-news Hessen)

In Sontra in Nordhessen hat ein Wohnhaus gebrannt – das Feuer griff auch auf ein Nebengebäude über und ein Bewohner musste per Leiter gerettet werden.

Mehrere FreiwilligeFeuerwehren mussten wegen einem Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis)* ausrücken. Die Ursache des Feuers, bei dem es Verletzte gab, ist noch nicht bekannt.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion