Wohnungsbrand in Frankfurt

Einwohner mit Hubschrauber in Klinik gebracht

+

Frankfurt - Einsatz für die Feuerwehr: Gestern Abend stand eine Wohnung in Flammen, es endstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.  

Beim Brand einer Dachgeschosswohnung ist im Frankfurter Stadtteil Nied ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden. Ein Mann erlitt bei dem Feuer gestern Abend eine Rauchgasvergiftung und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache im Wohnzimmer der Zweizimmerwohnung ausgebrochen. Die rund 30 Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen des dreigeschossigen Hauses verhindern.

Übung der Feuerwehrfrauen in Frankfurt

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion