89-Jährige aus verrauchter Wohnung befreit

Brand in Senioren-Wohnung: Nachbar als Schutzengel

Frankfurt - Ein 35 Jahre alter Mann hat eine Seniorin aus einer verrauchten Wohnung befreit. Er wurde damit zum Schutzengel. Die 89-Jährige blieb unverletzt.

Ein Nachbar hat gestern Abend eine 89-jährige Seniorin aus ihrer verrauchten Wohnung gerettet. Wie die Polizei berichtet, brach gegen 23.15 Uhr ein Feuer in der Küche der Zweizimmerwohnung der Rentnerin aus. Durch den im Backofen entstandenen Brand hatte sich bereits dichter Rauch in der gesamten Wohnung verteilt. Der 35-jährige Nachbar war aufmerksam geworden, nachdem der in der Küche installierte Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Sofort eilte der Mann zur Wohnung der älteren Frau, die nach wildem Klingeln und Klopfen auch die Tür öffnete.

Der 35-Jährige brachte die 89-Jährige in Sicherheit, alarmierte die Polizei und löschte das Feuer mit einem Wassereimer. Die Rentnerin wurde durch den Brand nicht verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Ursache des Feuers waren im Backofen deponierte Handtücher und Plastiktüten, die anfingen zu brennen, nachdem die Seniorin versehentlich den Backofen eingeschaltet hatte. Eigentlich wollte sie auf der Herdplatte einen Topf mit Wasser erhitzen.

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare