Feuerwehr mit viel Arbeit

Erst brennt der Grill, dann der Dachstuhl: 500.000 Euro Schaden

+

Frankfurt - Viel Arbeit für die Feuerwehr: Die Flammen eines brennenden Grills griffen auf den Dachstuhl eines fünfgeschossigen Gebäudes über.

Ein brennender Gasgrill hat in Frankfurt einen Schaden von rund einer halben Million Euro angerichtet. Das Feuer griff gestern Abend vom Balkon auf den Dachstuhl des fünfgeschossigen Gebäudes über, wie die Feuerwehr heute berichtete. Das zur Mansardenwohnung ausgebaute Dachgeschoss sei komplett in Flammen gestanden. Eine Bewohnerin wurde gerettet und ambulant behandelt. Vor allem die Nachlöscharbeiten verlangten den Feuerwehrleuten einiges ab: Das Dach musste von außen und innen geöffnet werden, um alle Glutnester zu finden. Mehr als 100 Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst waren stundenlang im Einsatz. Die genaue Ursache für den Brand war zunächst unklar.

Dichte Rauchwolke über dem Osthafen

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion