Unfall und Brand

Unglücksfälle in Hessen fordern zwei Todesopfer

Herbstein/Lauterbach/Guxhagen/Kassel - Bei zwei Unglücksfällen in Nord- und Mittelhessen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine Frau starb bei einem Wohnungsbrand, ein Autofahrer wurde bei einem Unfall getötet.

Bei einem Brand im Vogelsberg ist heute eine 83 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben fanden ihre Söhne das Opfer beim Löschen des Feuers. Die Frau sei am Rauch erstickt und verbrannt. Laut Polizei hatte das Feuer eines Kamins vermutlich auf die Wohnung in Herbstein übergegriffen. Die 83-Jährige wurde in einem Stuhl sitzend vor dem Kamin entdeckt. Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei waren bei dem Unglück im Einsatz.

Ein 44 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis gestorben. Nach Erkenntnissen der Polizei war der Mann mit seinem Wagen zunächst gegen eine Böschung geprallt. Danach stand sein Auto quer auf der Bundesstraße 83 zwischen Guxhagen und Körle. Der Kleinlastwagen eines 31-Jährigen krachte am frühen Morgen dann in das Auto des 44-Jährigen.

„Es ist nicht klar, ob der Fahrer des Wagens nach dem ersten Unfall schon tot war oder durch den zweiten Unfall tödlich verletzt wurde", sagte ein Sprecher der Polizei Melsungen. Dies müsse das Gutachten klären. Zudem soll der Getötete obduziert werden. Nach Angaben der Polizei verunglückte noch ein weiteres Fahrzeug am Unglücksort, bevor die Straße gesperrt wurde.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare