Feuerwehr rettet Bewohner mit Drehleiter

68-Jähriger stirbt bei Brand, Mitbewohner in Lebensgefahr

+
Bild vom Brandort in Viernheim.

Viernheim - In Viernheim stirbt ein Mann beim Brand in seiner Wohnung, sein Mitbewohner schwebt in Lebensgefahr. Auch die anderen Bewohner müssen aus dem Mehrfamilienhaus gerettet werden. Wie es zu dem Feuer kam, ist der Polizei noch ein Rätsel.

Ein 68-jähriger Mann ist bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Viernheim (Kreis Bergstraße) ums Leben gekommen. Sein 54 Jahre alter Mitbewohner wurde in der Nacht zu Mittwoch lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Er wird derzeit in einer Klinik intensiv betreut. „Sein Zustand ist weiterhin sehr kritisch“, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer war aus bisher unbekannten Gründen in der Wohnung der Beiden im zweiten Stock ausgebrochen. „Einen technischen Defekt schließen wir als Ursache aus“, berichtete die Polizei. Andere Menschen hatten nicht in der Wohnung gelebt. Drei weitere Bewohner aus dem obersten Stockwerk des dreigeschossigen Hauses und zwei Hunde konnte die Feuerwehr mit einer Drehleiter retten. Den Schaden schätzte die Polizei auf mehr als 100.000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion