Ursache unklar

Haus stürzt nach Brand ein - mindestens ein Toter

+

Wiesbaden - In einem Wohnhaus im Stadtteil Kastel bricht in der vergangenen Nacht ein Feuer aus. Die Feuerwehr löscht den Brand, doch das Gebäude stürzt teilweise ein.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist in Wiesbaden in der vergangenen Nacht ein Mensch ums Leben gekommen. Erst Stunden nach Ausbruch des Feuers im Stadtteil Mainz-Kastel bargen die Einsatzkräfte am Vormittag eine noch unbekannte männliche Leiche aus den Trümmern, wie die Polizei mitteilte. Zunächst waren die Ermittler davon ausgegangen, dass bei dem Unglück niemand zu Schaden gekommen war.

Laut Polizei könnten noch weitere Menschen unter den Überresten des Hauses liegen. Wegen der Einsturzgefahr des Hauses seien die Bergungsarbeiten schwierig. Der Tote war bei einer Nachsuche von Rettungshunden entdeckt worden.

Der Sachschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird eine Verpuffung für möglich gehalten. Experten schließen nicht aus, dass diese auch vorsätzlich verursacht wurde. Zeugen hatten kurz vor Mitternacht einen lauten Knall gehört und dann das Haus in Flammen gesehen. Die Hausbesitzerin hielt sich zum Zeitpunkt des Unglücks bei Bekannten in Wiesbaden auf.

(dpa)

Feuer-Inferno auf Firmengelände

Feuer-Inferno auf Firmengelände

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion