Brand in Wiesbaden

Toter und elf Verletzte bei Feuer in  Wohnhaus

Wiesbaden - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus ist in der Nacht ein Mensch ums Leben gekommen. Elf Bewohner mussten von der Feuerwehr aus dem Haus gerettet und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht werden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Acht weitere Menschen konnten sich nach dem Ausbruch des Feuers selbst in Sicherheit bringen, sie wurden in Hotels untergebracht. Die Flammen brachen aus zunächst unbekannter Ursache in einer Wohnung im Erdgeschoss aus. Hinweise auf Brandstiftung gibt es nach Angaben des Sprechers nicht. Der Brandrauch verteilte sich über das Treppenhaus im gesamten Gebäude. Die völlig verbrannte Leiche wurde in der Wohnung gefunden, in der es zu dem Feuer gekommen war. Weil sie "bis zur Unkenntlichkeit verbrannt" sei, könne es unter Umständen Tage oder sogar Wochen dauern, bis sie identifiziert sei, erklärte der Polizeisprecher. Die Retter waren mit 50 Mann und 30 Fahrzeugen im Einsatz. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion