Wohnungsbrand verursacht 100.000 Euro Schaden

Frankfurt - Eine Frankfurter Dachwohnung ist in der Nacht zum Montag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr schätzt den dadurch entstandenen Schaden auf rund 100.000 Euro.

Wie die Brandschützer mitteilen, erlitten zwei Bewohner bei der Flucht vor den Flammen zudem leichte Rauchvergiftungen.

Die Brandursache war zunächst unklar. Mehrere Passanten und Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, weil sie Rauch bemerkten. Feuerwehrleute liefen mit Atemschutzgeräten in die brennende Wohnung und löschten das Feuer. Die zwei Bewohner wurden zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht.

dpa/lhe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Stephanie Hofschlaeger

Kommentare