Hatte Brandanschlag fremdenfeindlichen Hintergrund?

Neuhof/Fulda - Unbekannte haben in Neuhof einen Brandanschlag auf eine Dönerbude verübt. Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus.

Im osthessischen Neuhof haben Unbekannte versucht, einen Döner-Imbiss in Brand zu stecken. Gegen die Fensterscheibe sei eine mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte Bierflasche geworfen worden, teilte die Polizei mit. Der Brandsatz habe aber nicht die Scheibe durchschlagen, sei auf dem Boden vor dem Geschäft zerbrochen, ohne größeres Unheil anzurichten.

„Ein fremdenfeindlicher Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden. Wir ermitteln aber in alle Richtungen und haben noch keine konkreten Anhaltspunkte", sagte ein Polizeisprecher in Fulda. Die Tat wurde bereits in der Nacht zum Mittwoch in Neuhof nahe Fulda verübt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 200 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare