Nach Brandstiftung in eigener Wohnung

Mann holt Schlüssel bei der Polizei ab

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein 44-jährige Mann, der gestern versucht hatte, seine Wohnung anzuzünden, wurde von der Polizei geschnappt - auf eine seltsame Art und Weise.

Der 44-jährige Mann, der gestern versucht hatte, seine eigene Wohnung anzuzünden, wurde von der Polizei geschnappt - auf eine seltsame Art und Weise: Nach Auskunft der Polizei hatte der Mann aus Frust über die Kündigung mit einer abenteuerlichen Konstruktion versucht, seine Wohnung anzuzünden. Die Apparatur versagte, nach dem geflohenen Mann wurde sofort gefahndet.

Die Polizisten verschlossen ordnungsgemäß die Wohnung und nahmen den Schlüssel mit auf‘s Revier. Nun lief der 44-Jährige zur Hochform auf: Heute Morgen, kurz vor 2 Uhr, versuchte er in seine Wohnung zurückzukehren, fand aber nur einen Hinweis an der Wohnungstür vor, dass der Schlüssel auf dem Revier sei. Daraufhin rief er bei der Polizei an und forderte die Beamten auf, ihm per Kurier den Schlüssel zu überbringen. Die Antwort: Ein klares Nein! Wenig später machte der Mann sich auf den Weg, den Schlüssel persönlich abzuholen. Die Polizei steckte ihn direkt in eine Zelle.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion