Frau mit Messerstichen getötet

Haftbefehl gegen Ehemann: Täter weiter auf Flucht

+

Breidenbach/Marburg - Im Fall der mit 20 Messerstichen getöteten Frau im mittelhessischen Breidenbach ist gegen den Ehemann Haftbefehl erlassen worden. Der Mann ist weiter auf der Flucht.

Der dringend tatverdächtige Mann, der eine Frau mit 20 Messerstichen getötet hat, ist weiter auf der Flucht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Marburg heute mitteilten. Er soll auf seine 27 Jahre alte Frau am Sonntagvormittag in ihrer Wohnung in Breidenbach mit einem Messer losgegangen sein. Die junge Frau soll sich gewehrt haben, starb aber an Dutzenden Stichen in Hals und Oberkörper, so die Polizei.

Mit der Vernehmung von Freunden und Angehörigen wollen die Ermittler nun ein mögliches Motiv herausfinden. Nach Medienberichten  soll der Flüchtige in einem Brief die Tat an seiner Frau angekündigt haben. Dies wollte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft heute nicht bestätigen. Zeugen hatten den Mann zuletzt am Sonntag nach der Tat in seinem gelben VW Beetle gesehen. Eine Großfahndung blieb bisher erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise.

Wanted! Die Top 10 der US-Fahndungsliste

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion