Wallach stand auf Koppel

Schlimmer Fall von Tierquälerei: Pferd schwer verletzt - mit dramatischen Folgen

+
Ein Pferd wurde in Langen-Brombachtal schwer verletzt.

Ein Pferd wird im Brombachtal (Odenwaldkreis) schwer verletzt. Für das Tier hat die Tat nun schwerwiegende Folgen. 

Brombachtal - Zu einem schlimmen Fall von Tierquälerei ist es auf einer Wiese am Ortsrand von Langen-Brombachtal im Odenwaldkreis in Hessen gekommen. Dort wurde ein neunjähriger Schimmel der Rasse Zangersheide durch einen Schnitt am linken Vorderbein schwer verletzt. 

Der Vorfall ereignete sich bereits am 08.09.2019, als der Wallach zusammen mit einer Stute auf einer Koppel im Tannenhäuser Grund stand. Die Tat muss laut Polizei auf diesem Gelände zwischen 17 und 18.30 Uhr verübt worden sein. Die Stute blieb glücklicherweise unverletzt. 

Brombachtal Hessen: Pferd mit scharfem Gegenstand schwer verletzt  

Zunächst gingen die Besitzer laut Polizei noch von einem Unfall im Brombachtal aus. Das Pferd wurde zu einem Tierarzt in der Umgebung gebracht und dort behandelt. Alles sah nach einer oberflächlichen Verletzung aus. Daraufhin bekam das Tier einen Verband. Als die Besitzer den Verband nach einiger Zeit lösten, sahen sie jedoch einen geraden Schnitt an der Beugsehne. Diese Sehne befindet sich im Bereich der Hufe. 

Laut Polizei konnte sich das Tier diese Verletzung nicht an einem Gegenstand auf der Koppel in Langen-Brombachtal selbst zugefügt haben. Zum einen ist der Schnitt zu gerade, außerdem befinden auf dem Gelände keine Gegenstände mit scharfen Kanten. Der Schnitt muss dem Tier also von einem Menschen zugefügt worden sein.

Brombachtal Hessen: Dramatische Folgen für Tier

Für das Pferd hat die Tat nun schwerwiegende Folgen. „Das Pferd kämpft noch immer um sein Leben und wird nie wieder reitbar sein“, sagte die Besitzerin laut Polizei. Die Beamten in Erbach suchen nun dringend Zeugen, die zur Tatzeit Personen im Bereich der Koppel in Langen-Brombachtal bemerkt haben. Alle Hinweise und Informationen können bei der Polizei unter der Telefonnummer 06062 / 9530 abgegeben werden. svw

Auch in Ernsthofen im Modautal wurde ein Pferd von seiner Besitzerin verletzt vorgefunden. Noch ist nicht klar, wie das passieren konnte. Laut Polizei erlitt das Tier Schnittverletzungen an seinen Genitalien.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN