Mädchen wollte sich von Brücke stürzen - Suche nach Retterin

Frankfurt (rose)- Weil sich ihr Freund angeblich von ihr trennen will, hat eine 17-Jährige versucht, sich von einer Fußgängerbrücke nahe des Nordwestzentrums zu stürzen. Ein Polizeibeamter und eine noch unbekannte mutige Frau retten ihr Leben.

Das Mädchen wäre ohne ihre Hilfe am vergangenen Samstagnachmittag gegen 17.05 Uhr auf die Fahrbahn des Erich-Ollenhauer-Ringes, der zu diesem Zeitpunkt stark befahren war, gefallen. Zunächst gelang es dem herbeieilenden Freund dies zu verhindern. Wenig später versuchte es die 17-Jährige aber erneut.

Das zuständige 14. Polizeirevier bittet die mutige Lebensretterin auf, sich unter Telefon: 069/755-11400 zu melden.

Doch ein privat im Nordwestzentrum unterwegs gewesener Polizeihauptkommissar beobachtete den Vorgang und konnte zusammen mit einer bislang unbekannten Frau das Mädchen vor dem Sprung in die Tiefe abhalten. Nach Angaben des Beamten wäre es ihm alleine allerdings unmöglich gewesen, die Selbstmordkandidatin vor einem Sturz in die Tiefe zu bewahren, wenn nicht die Passantin durch ihr beherztes Eingreifen dem Beamten geholfen hätte. Nach der mutigen Rettungsaktion ging die Frau jedoch, ohne ihre Personalien zu hinterlassen.

 

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare