Landgericht verurteilt brutalen Angreifer

Beil-Attacke auf Ehefrau: Lange Haftstrafe

+
Mit einem Beil griff der Mann seine Frau im Dezember 2011 an und verletzte sie schwer.

Frankfurt - Ein heute 48-Jähriger muss wegen einer brutalen Beilattacke für lange Zeit hinter Gitter. Der Mann hatte 2011 seine Frau mit einem Beil angegriffen, sie vergewaltigt und schwer verletzt.

Für eine brutale und lebensgefährliche Beil-Attacke auf seine Ehefrau muss 48 Jahre alter Mann aus Frankfurt für dreizehneinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht verurteilte den Mann heute wegen versuchten Mordes. Die blutige Tat hatte sich im Dezember 2011 ereignet.

Bei dem Angriff hatte der laut Gericht krankhaft eifersüchtige Mann seiner von ihm getrennt lebenden Frau vor einem Wohnblock im Stadtteil Griesheim aufgelauert und sie mit unzähligen Beil-Schlägen schwer verletzt haben. Dem Opfer wurden unter anderem mehrere Finger abgetrennt. Zuvor hatte er seine Frau noch vergewaltigt und die Tochter mit einem Brotmesser verletzt.

(dpa)

Die schlimmsten Amokläufe an Schulen

Die schlimmsten Amokläufe an Schulen

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion